ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten sind was für Supermärkte.

Wir sind ein Schulungsgarten bestehend aus freiwilligen Gartenpiraten. An unserem Ankerplatz triffst du uns, 

wenn Wetterlage, Strömung und Verfügbarkeit günstig sind. 

Sei spontan und komm vorbei!

HAFENKOORDINATEN

52°21'24.5"N 9°41'53.4"E

Garten 94

Am Ihlpohl 11, 30453 Hannover

E-Mail Kontakt

Piratencrew

20190610_150901.jpg

Romeo

20190825_155448.jpg

Darius

20190831_160614.jpg

Lea

20190615_123212.jpg

Helga

20190610_151109.jpg

Ingrid

P5190097.JPG

Lora

Co-Kapitän

20190721_140826.jpg

Ben Darek

20190721_122739.jpg

Ton Darek

20190610_151151.jpg

Mika

Unsere Mission

Die Gartenpiraten sind Kämpfer für den Schutz der Umwelt, das betrifft sowohl Flora als auch Fauna. Friedlich wollen wir zeigen und lernen was besser gemacht werden kann. So verzichten Piraten zum Beispiel auf Kunst- und Mineraldünger. F1 Hybriden kommen nicht in unseren Boden. Torf setzen wir nicht ein, um die Moore und das Klima zu schützen.

Unsere Ratgeber NABU, BUND und Schulbiologiezentrum  Hannover weisen uns die richtigen Wege. Wir stärken und düngen unsere Pflanzen mit rein biologisch Mitteln, die wir selber herstellen. Gartenabfälle, Grünschnitt, Urin und Kot ist auch eine Form von Energie und verlässt unseren Garten nicht. Kreisläufe werden durch Kompostierung und andere Aufbereitung geschlossen. 

Tiere sind im Piratengarten herzlich willkommen. Wir laden sie sogar ein. Indem wir zum Beispiel Verstecke, Tränken und Nisthilfen für verschiedene Tiere bauen und aufstellen. Ein Feuchtbiotop gibt Fröschen, Molchen und Kröten die Grundlage sich hier zu vermehren. Das sind Tiere, die hier her gehören.

Bei Pflanzen legen wir sehr viel Wert auf heimischen Ursprung. Blühpflanzen sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch Nahrung für Insekten bieten. Unser Pflanzen ziehen wir selber nach, und gewinnen unser Saatgut fürs nächste Jahr. Dabei achten wir darauf die Artenvielfalt zu erhalten.

Auf unserer Fahne steht auch Upcycling. Das heißt, die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Verwendung von Rohstoffen. So endstehen unser Hochbeete komplett aus gebrauchten Holz. Was wir als Kinder nicht schaffen oder können, das bekommen wir mit Hilfe hin. Eltern, Großeltern und Gartenfreunde stehen hinter uns. Du kommst an uns nicht vorbei,

Wir sind die Zukunft“.