top of page
  • AutorenbildAnja

Mit Brokkoli fette Beute machen


Bekanntermaßen ist Brokkoli gesund, hat wenig Kalorien, viele Mineralien und Vitamine. Er schmeckt auch vielen von uns. Ich habe letztes Jahr die Sorte „Calabrese“ angebaut, weil diese nach der Ernte der großen Kohlblüte, den ganzen Sommer weitere Seitentriebe bildet.


Im März habe ich in Aussaaterde gesät, das geht aber auch noch bis April. Keimtemperatur 15-20 °C. Nach dem Pikieren in einzelne Töpfchen, wurde zweimal nachgedüngt, damit die Pflänzchen kräftig werden. Den Boden habe ich für den Starkzehrer mit Gesteinsmehl und organischem Dünger vorbereitet. Die Setzlinge haben dann ein Gemüseschutznetz bekommen, damit die Kohlfliege keine Chance hat. Wer keinen Schneckenzaun hat sollte sie in Schneckenringe pflanzen.



Dieser Brokkoli begeistert. Wer von Euch auf pflegeleichtes, ertragreiches Gemüse aus ist, dem kann ich ihn nur empfehlen. Pflanzabstand einhalten, gießen, nichts ausgeizen oder ähnliches, nur ernten. Er hat ständig nachlegt, so habe ich im Laufe des Sommers von sechs Pflanzen, 7 weitere solcher Körbchen mit Seitentrieben geerntet. Einige waren nicht viel kleiner als der erste Haupttrieb. Ich konnte kaum dagegen anfuttern und habe viel eingefroren. So geht Gärtnerglück!


Einen leckeren Sommer, wünscht Euch Anja

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page